„Wenn du nicht dankbar bist, für die Dinge, die du hast, wirst du nie genug haben“

Stell dir vor, dein Leben ist voller Geschenke, voller wunderbarer Möglichkeiten und positiven Erfahrungen – stell dir vor, wie glücklich du wärst, wenn dein Leben wunderbar wäre…

Das Geheimnis ist lediglich, den Fokus deines Lebens zu ändern… und das geht ganz einfach – in dem du Dankbarkeit praktizierst…

Dankbar sein ist etwas, was man scih selber antrainieren kann! Dankbarkeit und Glück sind wie Muskeln, die man trainieren kann und die damit immer stärker werden. Damit ist Glück nicht etwas für die anderen, sondern etwas, was für dich ein Platz hat, in deinem Leben.

Ändere deinen Fokus

Zu Beginn ist es so, dass man nach und nach lernen muss, seinen Blick zu schulen für die Dinge, die bereits schön und dankenswert sind – und du wirst feststellen, dass es schon jetzt positive Dinge in deinem Leben gibt! Eine tägliche Übung, die auch ich wirklich jeden Tag durch führe ist, ein Dankbarkeits-Tagebuch zu schreiben:

Schon am Morgen beginne ich mit fünf Punkten, für die ich dankbar bin – das sind meistens die Menschen in meinem engen Kreis: Partner, Kind, freunde oder der Kaffee, den der Mann für mich gekocht hat… Bereits am Morgen nach positiven Dingen Ausschau zu halten hilft mir, mich auf das Gute zu konzentrieren, verändert schon da meinen Blick, und ich bin besser gelaunt und fühle mich besser, wenn ich durch den Tag gehe. Natürlich gibt es auch Tage, da fällt es mir schwerer, aber je häufiger ich das mache, desto mehr fällt mir ein.

Am Abend setzte ich mich hin, und schreibe weiter:

  • Was habe ich heute geschafft? Worauf bin ich stolz?
  • Was war heute besonders schön? Was hat mir gefallen?
  • Was habe ich heute gutes getan?
  • Was hat mich erfreut? Wofür bin ich dankbar?

Wenn ich diese Fragen für mich beantwortet habe, ist meistens eine ganze Seite voll geschrieben – mal mehr, mal weniger. Dabei ist es mir auch wichtig, mir selber zu danken und zu ehren. Wenn ich dann meine wöchentliche Glücksliste schreibe, dann suche ich mir meistens ein paar Dinge daraus aus, die nicht jeden Tag drin stehen – denn es gibt gewisse Dinge, Über die freue ich mich täglich (das Kind steht da ganz oben auf meiner Glücksliste).

I am ready to receive love

Wie verändert sich durch Dankbarkeit dein Leben?

Zu Begin meiner Reise, waren meine Dankbarkeits-Listen noch recht kurz, und es gab ein paar Tage, da fiel es mir wirklich schwer, etwas positives zu sehen – aber je häufiger ich dies praktizierte, desto mehr vielen mir diese kleinen, wunderbaren Dinge in meinem Leben auf, und desto einfacher wurde es für mich, viel mehr Dinge auf zu schreiben.

Wenn ich am Abend dann da sitze, und mir diese wundervollen Momente an sehe, dann fühle ich mich gut und reich beschenkt. Generell ist es dadurch für mich einfacher, glücklich zu sein, denn ich kann diese Momente mir selber bewusst machen… ich genieße diese Kleinigkeiten viel mehr, und es gelingt mir auch, in nicht ganz so angenehmen Momenten, einen positiven Funken zu sehen… sei es mein bunter Regenschirm, der sich gegen das Grau abhebt; der Duft der Haare meines Sohnes, auch wenn er krank ist, usw.

Ein Leben ohne Dankbarkeit

Ohne Dankbarkeit ist das Leben oft grau in grau – der Alltag ist mühselig und das Leben fühlt sich schwer an… oft neigt man dazu, sich mit anderen zu vergleichen, und das gefühl zu bekommen, dass deren Leben besser sei, als das eigene… das zieht natürlich runter – und man begibt sich in ein Mangelbewusstsein. Und natürlich zieht das Dinge in das Leben, über die man wieder negativ denkt… es ist eine Abwärtsspirale – aus der man aussteigen kann!

Lebensbereiche positiv beeinflussen

Wenn du mit einem Teil deines Lebens total unglücklich bist, aber z.Z. nicht die Möglichkeit hast, aus zu steigen oder dies zu ändern (warum auch immer), dann kannst du deinen „Glücks-Fokus“ auf diesen Bereich legen, und versuchen, dort das Gute zu sehen… was könntest du aktiv tun, um diesen Teil positiv zu verändern?? Nehmen wir da zum Beispiel die Arbeit – du bist unglücklich, in diesem Bereich, siehst aber im Moment nicht die Möglichkeit den Arbeitsplatz zu wechseln… dann überlege dir, wie du es dir dort „schön“ machen kannst… ich freue mich immer riesig über gutes Essen, dass ist auch der Grund, weshalb ich mir immer leckeres, gesundes und hübsches Essen mit zur Arbeit nehme – das kostet mich zwar etwas mehr Aufwand, aber ich freue mich jedesmal darauf, mein Essen zu genießen – egal wie schrecklich der dienst ist, mein Essen ist mein Highlight! Und das kommt auf die Liste!

True abundance is an inside job

Dankbarkeit hilft dir selber, zu sehen, welche wundervollen Dinge schon jetzt in deinem Leben sind, und sie zu wertschätzen. In der kommenden Woche zeige ich dir mein „Dankbarkeits-Tagebuch“, um dich zu motivieren, dir selber eins an zu legen. Mir liegt Dankbarkeit sehr am Herzen, weil es mein Leben verändert hat… im Außen hat sich möglicherweise wenig verändert, aber dafür im Inneren… mir ist es möglich, überwiegend glücklich und dankbar zu sein – und was will ich bitte mehr? Und das Gute ist, es ist eine Praxis, die in wirklich jedes, noch so stressige Leben, hinein passt – auch in Deins! Mach es zu deiner Abendroutine und ändere dein Leben, denn wenn ich es kann, kannst du es auch!

Weil es für mich so wichtig ist, und ich so dankbar bin, wie sich dadurch mein leben verändert hat, schreibe ich jeden Montag meine Dankbarkeits-Liste. Damit kann ich schon positiv in die Woche starten – ich blättere durch meine Listen der Woche und „bade“ noch einmal in den wundervollen Momenten der Woche. Ich möchte dich motivieren, es auch zu tun – auf deinem Blog, in einem Heftchen, deinem Kalender oder einem eigenen Dankbarkeits-Tagebuch.

Und für Tage an denen alles ganz schrecklich ist, kannst du dir eine Notfallbox gestalten, die du dann zur hand nimmst, um dich an die Schätze im leben zu erinnern.

Und nimm dir ein wenig Dankbarkeit mit, für unterwegs, um stets genug dabei zu haben 😉

Wie hat sich dein Leben dadurch verändert? Welche Tricks und Tipps hast du?

(Alle Affirmationen, die du auf den Bildern siehst, stammen aus dem Orakel-Deck von Gabrielle Bernstein „Miracle now“ – was ich sehr liebe und täglich nutze)]

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.