Über mich

Ich bin Ana, fast 35 Jahre alt seit 2013 auch Mutter von zwei Kindern. Seit meiner Kindheit lebe ich in der Nähe von Wäldern, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass wir auch jetzt eine Wolfshöhle, ganz in der Nähe der Herdecker Wälder gefunden haben.

Spiritualität

Dank meines Opas, der sich für Yoga, die Veden und Buddhismus interessierte, kam ich schon früh mit Spiritualität im Allgemeinen in Kontakt. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie mittlerweile eine übergeordnete Rolle in meinem Leben spielt und jeden Winkel meines Lebens (positiv) beeinflusst.

Ich praktiziere „Schamagische Lichtarbeit“ ,eine bunte Mischung aus heidnischen, schamanischen und buddhistischen Einflüssen mit modernen Gedanken. Ferner begehe ich ganz aktiv meine Mondblut-Zeit und feiere mein Frau-sein.

Ganz-Werdung

Nach der Geburt meines Sohnes musste ich mich, auf Grund einer Wochenbettdepression, mit meinem eigenen Schatten befassen und konnte seitdem viele alte Glaubenssätze und Muster erkennen und auf lösen. Mittlerweile bin ich sehr dankbar für diese, doch sehr unangenehme Erfahrung, denn sie hat mit erlaubt, innrhalb kürzester Zeit, massiv zu wachsen. Dies ist auch einer der Gründe, weshalb mir Heilung alter Wunden besonders am Herzen liegt, und ich gerne anderen Frauen dabei helfen mag, sich selber an zu nehmen und zu lieben.

Mutter sein

Ich wünsche mir für meine Kinder, dass sie sich selber als Teil eines großen Ganzen betrachten können,.in dem alles mit einander verbunden ist. Ich möchte ihnen die Natur als Freundin nahe bringen, die es wert ist, geschützt zu werden, und die uns alles gibt, was wir zum Leben brauchen. Aber auch, dass das Leben bestimmten Zyklen unterworfen ist – nicht nur den Jahreszeiten, oder der Mondzeit, sondern auch, dass wir selber Ruhephasen (Winter) brauchen, und es nicht immer nur Sommer sein kann (Resillienz fördern). Ich wünsche mir, dass sie Wurzeln in sich selber schlagen können, und ihnen ihre innere Weisheit wichtiger ist, als die Meinung anderer. Das heißt natürlich auch, dass ich einen gewaltigen Schritt zurück gehen muss, was Erwartungen und Wünsche angeht, und immer wieder auf meine innere Weisheit hören. Außerdem möchte ich mich als Frau heilen, damit meine Tochter die Möglichkeit bekommt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, und mein Sohn die innere Stärke hat, solche wilden Frauen zu begleiten.

Kreativität

In mir sprudelt eine Ideen-Quelle. Ich habe immer viele und reichhaltige Ideen und setzte gerne viele von ihnen, mit diversen Medien um. Es ist mein Weg, mit meiner Seele in Kontakt zu treten – und ich glaube, dass es besonders wichtig ist, in unsere Schöpfekraft zu kommen, und Dinge zu gestalten/zu erschaffen. Und es kann sehr heilsam sein, sich mit Gefühlen und Gedanken auseinander zu setzten.

Schau doch mal in meinem Etsy-Shop vorbei – da biete ich handgebrannte Ritual- und Altargegenstände an.

Merken