Sacred Wild Seeds – Sacred Wild Mothers

Mutterschaft ist ein wundersamer neuer Weg für Frauen, der uns ins unbekannte führt. Als Mutter wissen wir nie, was der neue Tag für Herausforderungen mit sich bringt. Aber wir müssen gerüstet sein, für all das Schöne, das Lachen und die Albernheiten – genau so, wie für die Tränen und Wutausbrüche, die Langeweile und das Chaos. Mutter sein, ist für mich ein Weg, in dem ich spirituell wirklich herausgefordert werde, alles als etwas „heiliges“ (sacred) zu sehen – alles wahrzunehmen, und an zu nehmen. Meine inneren Wiederstände aufgeben, und mich ganz dem Moment hin geben.

Das erfordert viel Kraft, und es laugt auf Dauer aus. Das ist der Grund, warum wir besonders gut auf uns achten müssen. Doch es geht noch viel tiefer als über Selbstfürsorge hinaus. Ich denke, der Austausch mit anderen Müttern ist besonders wichtig. Sich in vertrauter Atmosphäre zu öffnen, und nicht nur über die schönen Seiten zu sprechen, sondern auch über die schwierigen. Zu merken, dass man nicht alleine mit gewissen Schwierigkeiten ist, und zu erfahren, wie andere damit um gehen. Und ich habe in dem Mütterkreis, in meiner zweiten Schwangerschaft auf allen Ebenen erfahren, wie heilsam es für alle ist – nicht nur während der Schwangerschaft eine Gruppe Vertrauter zu haben, sondern auch danach. Gemeinsam sind wir durch die Zeit der Schwangerschaft gegangen, haben uns über Ängste, Sorgen und Hoffnungen ausgetauscht, gemeinsam eine Übergangszeremonie gefeiert und nach und nach unsere Kinder geboren. nun sind unsere Kinder alle ein Jahr alt. Und wir treffen uns noch immer gerne, tauschen uns aus, geben uns Tipps, bauen uns auf und finden neue Kraft in der Gemeinschaft.

Das hat mich wirklich tief berührt und bedeutet uns allen so viel. Wir können daraus so viel mit nehmen, dass ich diese Erfahrung unbedingt mit der Welt teilen möchte. Ich möchte Mütter (und Mütter to be) eine Möglichkeit geben, in einem Kreis zu begegnen, gemeinsam die Zeit der Schwangerschaft und der Mutterschaft bewusst zu erleben, und gemeinsam diesen Weg in Schönheit und Achtsamkeit zu gehen. Mit Übungen und kreativen Projekten, Zeremonien und tiefem Austausch, mit Herz und Verstand.

Sacred Seed – Schwangerschaft

Ein besonderer Platz für schwangere Frauen, um gemeinsam die Reise in die Mutterschaft bewusst zu erfahren. Jedes Treffen hat ein anderes Thema und beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten rund um die Veränderung die du und dein Körper mit dem wunderbaren Wesen unter deinem Herzen machst. Schwangerschaft bietet einen tiefen Kontakt mit sich selber zu bekommen, und sich tief in sich selber zu verwurzeln. Vertrauen in den eigene Körper und die eigenen Stärken zu vertiefen, um den Übergang ins Muttersein mutig und vertrauensvoll zu begegnen. Mit anderen Schwangeren sich austauschen können, über all die Dinge, die für jede individuell auf kommen, und untereinander ein tiefes Vertrauen zu erschaffen, um später gemeinsam die Mutterschaft zu erleben.

Sacred Mother – Mutter sein

Eine Mutter wird geboren, und der Pfad der Mutterschaft ist nicht vorhersehbar. Mit jedem Kind, mit jedem Tag, stehen wir vor neuen Herausforderungen. Als Mutter müssen wir uns der Schwierigkeit stellen, unsere innere Flamme der Kraft am brennen zu halten, während wir unsere Kinder und Familien versorgen.  Dabei war es in früheren Zeiten eine ganze Gruppe von Müttern, die gemeinsam auf ihre Kinder auf passten. Heute stehen wir oft alleine da – Sacred Wild Mother ist die moderne Antwort darauf. Eine Raum für Mütter, von Müttern. Gemeinsam stellen wir uns den Herausforderungen, stärken den Rücken, bauen auf, finden Wege.

Auch diese Treffen haben monatliche Themen, die die Bedürfnisse und Emotionen des Mutterseins treffen. Hier entfachen wir den inneren Funken neu. Wir bringen das innere Feuer zum lodern und bauen eine Gemeinschaft von Müttern auf, in der man gehalten und gefeiert wird.

 

Diese Kreise sind die Antwort auf das „MEHR“ im Leben: mehr Liebe, mehr Aufmerksamkeit, mehr Gemeinschaft unter Frauen. Mehr Selbstermächtigung, mehr Wildheit, mehr Freude und mehr Glück. Mehr Schönheit, mehr Kreativität und mehr Authentizität.

Ich glaube, wir brauchen mehr davon – geht es dir auch so?

Sei dabei!

Wir treffen uns einmal im Monat in Dortmund.

Zentral und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln genau so gut erreichbar, wie mit dem Auto.

Falls du nicht im Ruhrgebiet lebst, aber eine Schwangere oder Mutter aus der Region kennst, würde ich mich sehr freuen, wenn du es mit ihr teilst. Ich glaube, wir Frauen brauchen mehr – wir verdienen mehr.

 

Ein Gedanke zu „Sacred Wild Seeds – Sacred Wild Mothers

  1. Hallo Ana,
    eine tolle neue Idee hast du da mal wieder zur Welt gebracht <3
    Eine Frage wäre da noch….wo sind die Kinder während der Treffen der Mütter? Dürfen die mitgebracht werden? Könnte man das vielleicht so organisieren, dass immer im Wechsel eine der anwesenden Mütter die Kinder in einem Nebenraum betreut? Meine Tochter wird nun schon 11, sie braucht in diesem Sinne keine "Betreuung" mehr, sondern könnte sich mit einem Buch selbst beschäftigen. Stundenlang allein zu Hause lassen, während ich in einer anderen Stadt bin, würde ich sie aber auch nicht.
    Ich denke, gerade für andere alleinerziehende Mütter könnte so eine Lösung die einzige Möglichkeit darstellen, sich diesem Kreis anzuschließen.

    Eigentlich schreibe ich dir, um dir zu sagen, dass ich das neue Blogdesign wunderbar finde <3
    Ich lese deinen Blog schon seit vielen Jahren und möchte ihn gerne unterstützen. Leider funktionieren aber die affiliate links nicht!? (Zumindest im Beitrag "10 Bücher, die mein Leben verändert haben".

    Von meiner Tochter soll ich dich noch fragen, ob du mal was über die wilde Weiblichkeit der Meerjungfrauen schreiben kannst 😛

    Ganz, ganz liebe Grüße!

    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.